Batman Arkham Knight ist nichts auf dem PC

Es ist bereits das zweite Spiel, das Warner Brothers auf dem Computer vermasselt hat. Um genau zu sein soll wohl sogar eine eigene Entwicklerfirma damit beauftragt worden sein, das Spiel, das eigentlich für die Playstation entwickelt wurde für den Computer zu optimieren. Doch das ist grundsätzlich fehlgeschlagen, denn insbesondere Nutzer von Mittelklasse Computern haben es schwer das Spiel überhaupt zum Laufen zu bringen. Abstürze und schlechte Performance sind genauso üblich wie mangelnde Grafikfeatures. Ich bin froh, dass ich mich entschlossen habe grundsätzlich zu warten, bevor ich mehr Computerspiel kaufe. Neuerdings sind die Programme bei ihrem Verkaufsstart immer noch so schlecht, dass man von einem Kauf abraten sollte.

Alles neu macht der Juli

Kaum hat man ein Gerät gekauft, schon ist es veraltet und ein neues, besseres Stück Hardware kommt auf den Markt. So ist es nicht nur bei Computern, Fernsehern und Küchengeräten, sondern auch bei dem Kindelesegerät von Amazon. Eine höhere Pixeldichte, eine Schrift die besser zu lesen ist und andere Verbesserungen zum Thema Displayqualität sollen für noch größeres Lesevergnügen sorgen.

Da ich ein Mensch bin, der gerne viele Bücher liest, habe auch ich in der Vergangenheit ein Kinde angeschafft und bin sehr zufrieden mit der Qualität der Darstellung. Das Ganze ist wesentlich angenehmer zu lesen als zum Beispiel mit der entsprechenden Leseapplikation auf dem iPhone, dass ich davor benutzt habe. Abgesehen davon, dass die Displays von Smartphones so klein sind, dass es den Augen eigentlich nicht gut tun kann auf ihnen zu lesen, stört die Helligkeit des Bildschirms sehr wenn man im Dunkeln liest. Das Problem, dass man bei Sonneneinstrahlung so gut wie nichts erkennen kann, ist ja allgemein bekannt.

Soll ich mich jetzt grämen, dass eine neue, verbesserte Version meines Kindes auf den Markt gekommen ist und zum selben Preis zu haben ist, wie damals auch mein Gerät? Hätte ich lieber warten soll mit dem Kauf um jetzt eine bessere Leistung zum selben Preis zu bekommen? Vermutlich nicht, denn was hätte ich sonst eher Zwischenzeit gemacht? Außerdem muss ich ja auch heute davon ausgehen, dass schon in einem Jahr oder vielleicht auch schon in ein paar Monaten eine noch bessere Version als das heute vorgestellte Produkt auf den Markt kommen wird. Halte ich mich an die eben aufgestellte Logik würde das bedeuten, ich müsste jetzt mit dem Kauf warten um in der Zukunft von einer noch besseren Leistung zu profitieren.

Ganz schön krass finde ich so oder so das Bezahlmodell, das ich 20 € mehr bezahlen muss, wenn ich keine Werbung auf dem Display sehen möchte. Das ist nämlich eine Art Extra Feature, für das man kostenpflichtig draufzahlen muss. So etwas bin ich ja bei diversen Dienstleistungen und Abos gewöhnt, die ich im Internet abschließen kann, aber doch nicht von einem Stück Hardware dass ich mir für immer kaufen kann.