So dumm kann man gar nicht sein

Ich wundere mich täglich darüber, welche Auswüchse die menschliche Naivität haben kann. Offenbar ist insbesondere das Zeitalter von Internet und Handy und sozialen Medien daran schuld, dass Menschen immer unvorsichtiger werden und Dinge tun, die der gesunde Menschenverstand eigentlich ausschließen sollte. Vielleicht irre ich mich aber auch und Menschen wie die Person, über die ich gleich berichten will, hat es immer schon gegeben. Man hat sie nur nicht so auf dem Schirm gehabt, da es eben wegen dem erwähnten Internet und Fernsehen keine Information über sie gab und sie nicht verbreitet wurden.

Jedenfalls lese ich heute Morgen von einer Frau, die ein ganz besonders stupides Unterfangen begangen hat. Nachdem sie vermutete, dass ihr Freund sie mit einer anderen betrogen hat, sind sie auf Rache. Sie kratzt eine wüste Beleidigung auf das Auto ihrer Konkurrentin und stützt außerdem die Autoreifen auf. Doch damit nicht genug, sie kann es sich außerdem nicht verkneifen ihrer Konkurrentin bedrohende und beleidigende Nachrichten über ihr Handy zu schicken, wodurch diese schnell auf die eifersüchtige Geliebte als Täterin kommt. Es kommt wie es kommen musste, sie wird von der Polizei verhaftet.

Die Geschichte könnte jetzt ihr Ende nehmen, denn zuerst einmal wurde die Täterin wieder auf freien Fuß gesetzt. Hätte jetzt die Füße stillhalten können und hoffen können, dass es keine Beweise für ihre Sachbeschädigung gegeben hätte. Doch das tat natürlich nicht, was das eigentlich lustige Beziehung Weise trauriger eine Geschichte ist. Denn bereits auf ihrem Weg nach Hause veröffentlichte sie über ihr Handy erneut Botschaften an Freunde oder Bekannte, in denen sie sogar ihre Tat zugab und die Polizei beleidigte, da sie ihr nicht das Wasser reichen könnte.

Ja, ja richtig gelesen, die Frau die eben noch vor der Polizei verhört wurde macht sich jetzt öffentlich über die Polizei lustig, impliziert ihre Tat und gibt sie sogar öffentlich zu, was als Beweis natürlich unglaublich gut ist, da einer der Empfänger dieser Nachrichten sofort reagiert hat und der Gerechtigkeit zum Sieg folgen hat, indem er das ganze an die Polizei weiterleitete. Wer sollte so jemanden vor Gericht noch vertreten? Vielleicht sollte sie mal in der Sozietät Versteyl nach einem Strafrechtsexperten fragen. Umgehend darauf wurde die Täterin erneut verhaftet und diesmal dürfte es keinen entkommen geben. Ich bin der Meinung, die Frau hat jede Strafe dient die sie bekommt, sofern sie nur möglichst hoch und drakonisch ausfällt. Natürlich muss sie für ihre Sachbeschädigung und Bedrohung bezifferte Beleidigung bestraft werden, letztendlich aber auch für ihr eigenes Missgeschick denn wer so viel Fettnäpfchen mitnimmt, hat es nicht besser verdient.

Zum Glück können Hunde nicht schmecken

Ich bin davon überzeugt, dass Hunde nicht schmecken können sondern nur riechen, und zwar auch nur das was die Industrie so alles in das Hundefutter reinspritzt. Es kann sich kaum um etwas natürliches handeln, denn wenn der Hund sich bewusst wäre, was für eine gescheiterte Tiernahrung in eigentlich zu sich nimmt, würde er sicherlich den Kopf schütteln und uns einen vorwurfsvollen Blick zu werfen. Dasselbe gilt natürlich auch für Katzen. Ist euch übrigens aufgefallen, dass die Positionierung der meisten Tiernahrungsmittel auf Menschen abzielt und nicht auf Tiere? Ein Name wie zum Beispiel „KnusperSpaß“ aus dem Westen von Fisch und Forelle ist sicherlich nichts, was sich unsere Katze aussuchen würde. Nein es ist für Menschen, die sich dann denken dass sie ihren Tier etwas Gutes tun und sich selber gut fühlen anstatt darüber nachzudenken, was ihr liebes Haustier eigentlich haben möchte oder braucht.