Rekordtief für den Diesel-Preis

Vor ungefähr zwei Jahren war es mir ein inneres Gräuel, an einer Tankstelle vorbei zu fahren. Zu grausam und zu Verdammnis voll waren die Zahlen, die an den Zapfsäulen prangerten. Für Benzin habe ich locker 1,60 € bezahlt, für diese waren es fast genauso viel. Da hat man sich schon überlegt, doch mal das öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder sich einfach mal auf den Fahrradsattel zu schwingen, um ein paar Euros zu sparen. Selbst wenn es sich im Monat gar nicht viel hochgerechnet hat, so waren die immer höheren Zahlen doch Abschreckung genug.

Jetzt sind die Zahlen für diese Preise auf einen unglaublichen Tiefststand gesunken, zeitweise waren in einigen Orten in Deutschland die Preise für 1 l sogar unter einen Euro gefallen. Worüber sich Autofahrer Fahrer und Hersteller von verbrauchsfreudigen Fahrzeugen freuten, ärgert Umweltschützer und die Hersteller von Elektroautos.

Denn wer brauchverbrauchsarme Fahrzeuge, die umweltschonend durch die Gegend fahren, wenn doch der Preis für das fossile Brennmittel so günstig ist? Solange der Ölpreis auf einem immer weiter steigenden Niveau verharrte, gab es Anstrengungsmöglichkeiten in der Industrie, einen neuen Pfad einzuschlagen. Denn nur dann können auch große Motoren gefertigt werden, die zehn oder mehr Liter pro 100 km verbrauchten, wenn das Öl günstig ist.

Aber nein, jetzt ist es eben nicht mehr teuer. Eigentlich würde ich gerne das gesparte Geld in Hochzeitseinladungen, Save the date einladungen um genau zu sein, stecken. Schön wäre es, wenn die Energieversorger ihrerseits auch endlich mal die Kosten für Stromversorgung oder Heizmittelversorgung gesenkt hätten, aber sie haben einfach ihre Kosten auf dem alten und viel zu hohen Niveau belassen. Schade das man sich dagegen nicht wehren kann…

Ich bin also hin und hergerissen. Soll ich mich jetzt freuen, dass der Preis für Öl immer noch im Keller ist? Immerhin profitiere auch ich natürlich mit meinem Verbrennungsmotor weiterhin von den niedrigen Spritkosten und muss mich nicht so sehr darum sorgen, wie viel Geld es kostet wenn ich ein bisschen durch Deutschland fahre. Auf der anderen Seite finde ich die Entwicklung auf dem Markt für Elektrofahrzeuge toll und es würde mich freuen, wenn Industrie, Politik und Verbraucher alle drei weiterhin Interesse daran hätten, verbrauchsarme und umweltschonende Fahrzeuge zu entwickeln. Das ist im Moment sicherlich nicht so stark der Fall wie früher, weil einfach der Anreiz gesunken ist.

Fehlende Verlinkungen

Wissen Sie was mich richtig ärgert? Was das Fass zum überlaufen bringen kann? Wenn jemand einen super tollen Blogbeitrag verfasst bei dem er sich offensichtlich viel Mühe gegeben hat. Und er hat sogar ein paar wertvolle und weiterführende Links mit uns geteilt. Aber leider ist der Beitrag schon ein paar Wochen alt und DIE LINKS GEHEN NICHT MEHR!!!! Argh, das regt mich auf, wie komme ich jetzt schnell und bequem an meine Informationen?