Tesla Model 3 kommt in Kürze

Seit vorvergangenem Freitag wird das Model 3 von dem Autobauer Tesla hergestellt.

Wahnsinns Headline? Wow schon wieder ein neues Auto?

Doch ist es, denn dieses Fahrzeug hat es in sich könnte mit Fug und Recht den Titel DAS AUTO des 21. Jahrhunderts beanspruchen. Denn mit dem Model 3 wird ein Elektroauto ins Rennen geschickt, das in punkto Technik und Design seiner Konkurrenz aus Deutschland (BMW i3) und den USA (Chevy Bolt) meilenweit überlegen ist. Zwar ist die Reichweite der beiden Amerikaner beinahe identisch, dennoch hat Tesla mit dem Autopilot und dem Verwendeten Material (60% Aluminium) doch die Nase vorn. Nebenbei hat man mit dem Fahrzeug auch Zugriff auf das Größte Netz aus Schnellladestationen der Welt!

Die Diskussion um die Elektroautos wird jetzt neu befeuert und auch das alte Dinosaurier Spielzeug, der Verbrennungsmotor gehört jetzt auf den Prüfstand.

Die Daten beeindrucken. Beinahe 4,70m ist der „kleine“ Tesla groß und bringt dabei trotz der verbauten ca. 60kwh großen Batterie gerade einmal 1,6t auf die Wage. Die Limousinenform erlaubt nur einen kleinen Kofferraum, allerdings ist direkt unter der Motorhaube auch noch ein Gepäckfach womit das Stauraumvolumen auf 424 liter anwächst.

Auch vom lahmen E-Auto kann keine Rede sein, denn der jüngste Tesla kommt in der Basisversion in 5,6 Sekunden von 0-60 mp/h also in unter 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist mit 209 km/h spitze angeben. Die Performanceversion wurde von der EPA bereits überprüft und kommt auf 258PS. Da sich die Rangeversion und die Standardversion nur in der Batterie unterscheiden und dementsprechend aus der größeren 80kwh Batterie auch mehr Strom auf einmal entnommen werden kann, ist davon auszugehen, dass auch die basisversion 258PS haben wird.

Als ein manko wird der ein oder andere Autoliebhaber die fehlende Instrumententafel im Innenraum sehen. Tesla begründet den drastischen Designschritt mit der fortschreitenden Automatisierung des Fahrens. Ein Autonom fahrendes Auto muss den Fahrer auch nicht permanent über die derzeitige Geschwindigkeit auf dem laufenden halten.